Saffig

Sonnensaft für kleine Gemeinde in der Vulkaneifel

Wohlfühlcharakter bietet die kleine Gemeinde Saffig zwischen den Städten Andernach und Koblenz in Rheinland-Pfalz. Rund 2.000 Einwohner leben hier am Rande der Vulkaneifel. Außergewöhnlich sind die einzigartigen Bauwerke aus längst vergangener Zeit, zum Beispiel das Schlösschen, der Grottenpavillon und das Kreuzberg-Gewölbe.

Die Bürgerenergie eG beteiligt sich hier an einem Photovoltaik-Projekt in Rauschermühle. Die Photovoltaikmodule wurden im März 2013 auf dem Dach des dortigen RWE-Ausbildungszentrums durch RWE-Auszubildende installiert. Der über die Anlage erzeugte umweltfreundliche Strom wird in das Stromnetz eingespeist.

Montage und Wartung als Ausbildungsprojekt
Anlagenbauer und –betreiber ist die Energiepartner Projekt GmbH die der Bürgerenergie e.G. zu 51% gehört, die restlichen 49% besitzt RWE. Die Wartung und Überwachung hat das Ausbildungszentrum übernommen. Ausbildungsleiter Albert Heinen: „Der Bau von Photovoltaikanlagen gehört für viele Elektrobetriebe heute zum täglichen Geschäft. Da liegt es auf der Hand, dass die angehenden Elektroniker für Betriebstechnik in ihrer Ausbildungszeit Gelegenheit haben sollten, sich mit dieser Technik zu befassen.“

Technische Daten der Anlage*

Baujahr Installierte Leistung
in kWp
Plan-Produktion
in kWh/Jahr
CO2-Reduktion
in kg/Jahr
Versorgte Anzahl
Haushalte
2013 30 28.500 15.000 8

*127 Module à 235 Wp Typ avim A18-p; 1 Wechselrichter Fa. KACO